Archiv

Beiträge des Themas Blog-Parade

Blog, Blog-Parade, Meine Bücher, Selbstbehauptung, Status »

[3 Dez 2013 | 11 Kommentare | ]
Wenn ich drei Wünsche frei hätte…

Tweet

Kennen Sie Harry Potter? Es ist ein Zauberlehrling, der für das Gute kämpft. Und natürlich hat er einen Zauberstab! Wenn Sie jetzt denken, dass es jetzt etwas zu weit geht, dann erinnere ich Sie nur zu gern, dass wir Adventszeit haben und Weihnachten nahen. Es ist eine Zeit, in der wir schon als Kinder an Zauberei und Fabelwesen geglaubt haben und unzählige Male uns Märchen im Fernsehen angeschaut haben :-).
Also lassen Sie sich auf diese kleine Zauberei ein und stellen Sie sich vor, Sie hätten einen Zauberstab und drei Wünsche …

Blog, Blog-Parade, Status »

[15 Nov 2013 | 4 Kommentare | ]
Je weniger Ansprüche an sich selbst, desto mehr genießt man das Leben

Tweet
Ich gebe zu, als Bettina Schöbitz mich zu Ihrer Blogparade “Weniger ist mehr”, die sie gemeinsam mit Petra Schuseilveranstaltet, eingeladen hat, habe ich sehr gefremdelt mit den vorgegebenen Inhalten. Das tue ich immer noch, auch nach dem ich einige Beiträge dazu gelesen habe.
Natürlich finde ich es auch sinnvoll, Müll zu trennen, Biolebensmittel zu kaufen und möglichst wenig CO2-Austosstoß zu verursachen. Ich habe es immer im Blick und mache das in meinem Rahmen, ohne es an die große Glocke zu hängen.
Und da ist der Punkt, der mir tierisch auf die Nerven …

Blog, Blog-Parade, Coaching-Geschichten, Entscheidungen, Inneres Team »

[29 Okt 2013 | 4 Kommentare | ]
Mit Innerem Team gegen die Schreibblockade

Tweet
Als Kerstin Hoffmann mich fragte, ob ich bei Ihrer aktuellen Blogparade zum Thema Schreibblockade mitmache, da sagte ich mir „Oh ja! Das ist ein Thema, zu dem ich so einiges zu sagen habe“
Schließlich habe ich gerade mein 2. Buch fertig (erschient im Frühjahr 2014) – das war eine teilweise richtig schwierige „Geburt“! Natürlich kenne ich solche Phasen auch vom Bloggen. Auch beim Schreiben meines ersten Buches „30 Minuten Selbstbehauptung“, das im August 2013 erschienen, habe ich schon erlebt, dass ich zeitweise nichts aufs Blatt bekommen habe. Aber das, was …

Blog, Blog-Parade, Entscheidungen, Social Media »

[3 Jul 2013 | 4 Kommentare | ]
Bewusst sichtbar? Was Business & Social Media mit dem Bewusstsein zu tun haben.

Tweet
Was ist Bewusstsein? Mit dieser philosophischen Frage wurde ich dank meines geschätzten Kollegen Lars Hahn konfrontiert. Denn er hat mir das Blogstöckchen “Was ist BewusstSein für mich? Nutzt Bewusstsein im Business?”, initiiert von Michael Rajiv Shah, zugeworfen.
Wenn Sie gerade denken: “Blogstöckchen? Schon wieder?” Ja, die Frage ist berechtigt. Im Moment fliegen so einige davon herum. Gerade letztens habe ich ein Blogstöckchen gefangen.
Und heute also ist eines mit dem Thema Bewusstsein und Business dran.
0. Klärung des Begriffs Bewusstsein
Zuallererst: Bewusstsein ist eines von den Wörtern, von den jeder ungefähr weiß, was sie bedeuten. …

Blog, Blog-Parade, Für Sie gelesen »

[30 Jun 2013 | 2 Kommentare | ]
Ganz und gar im eigenen Lebenstempo…

Tweet
Was das Lebenstempo angeht, ist meine Katze Luna mein Guru, meine Lehrerin und mein Vorbild. Sie ist wirklich flink, vor allem wenn sie auf der Jagt ist. Und andererseits schläft sie stundenlang. Eben ganz so, wonach es ihr ist. Und genau diese selbstbestimmte Art mit dem eigenen Lebenstempo und -Rhythmus umzugehen fasziniert mich jeden Tag auf’s Neue!
Sie kommt und legt sich, wenn es ihr nach Aufmerksamkeit ist, auch auf die Tastatur meines Notebooks ;-). Sie lässt sich nicht abwimmeln. Und wenn sie keine Lust auf die menschliche Gesellschaft hat, dann …

authentisch sein, Blog, Blog-Parade, Sichtbarkeit, Social Media »

[23 Mai 2013 | 9 Kommentare | ]
Vom Hölzchen auf Stöckchen – sichtbar durch’s Bloggen

Tweet

Was würde ich ohne mein Netzwerk tun?! Wahrscheinlich hätte ich gar keinen Blog-Artikel diese Woche geschafft zu schreiben, wäre da nicht der Lars Hahn. Kennengelernt haben wir uns auf Twitter. Jetzt haben wir uns schon einige Male persönlich gesehen, ob beim Treffen der Karriereexperten, oder auf der Personalmesse in Kölln. Es vergeht keine Woche, in der wir nicht voneinander hören, bzw. lesen, schließlich sind wir gemeinsam auch noch auf Facebook, Google+ und XING. Und jetzt hat Lars mir das Blogstöckchen* zugeworfen und ich habe sofort angenommen – da kommt mein Spieltrieb sofort …

Blog, Blog-Parade, Coaching-Geschichten, Selbstmarketing, Selbstpräsentation, Sichtbarkeit »

[1 Mai 2013 | 5 Kommentare | ]
Ihre Geschichten wollen wir! Was das Storytelling mit der Sichtbarkeit zu tun hat.

Tweet
Haben Sie schon vom Storytelling gehört? Bestimmt! Ist ja neuerdings in aller Munde: Storytelling in den Präsentationen, Storytelling im Marketing, Storytelling in Social Media… Hört sich wichtig an. Dabei geht es schlicht darum, Geschichten zu erzählen. Das an sich ist ja nicht neu – schon unsere Vorfahren haben seit Urzeiten Geschichten erzählt.
Heute nutzt man Geschichten, um Produkte oder Inhalte sichtbar zu machen und im Gedächtnis von möglichst vielen Menschen zu verankern. Denken Sie an die Werbung im Fernsehen oder Internet: was schauen Sie sich an und was schalten Sie schnellstmöglich weg? …

Allgemein, Blog, Blog-Parade, Positionierung »

[20 Apr 2013 | 13 Kommentare | ]
Mein Wunschkunde – ja, ich will!

Tweet
Vor einiger Zeit hat Sascha Theobald zu einer spannenden Blogparade “Mein Wunschkunde ist…” aufgerufen. Spontan habe ich bei Twitter geschrieben, dass ich auf jeden Fall mitmachen werde. Nun kam immer wieder was dazwischen, bis mich Sascha noch einmal gefragt hat, ob ich doch was schreibe.
Und nun: Mein Wunschkunde!
Üblicherweise geht man bei einer marketinggeleiteter Zielgruppenbestimmung so oder ähnlich vor: man schaut sich an

was habe ich zu bieten, welche Kenntnisse und Qualifikationen bringe ich mit
wer hat ein passendes Problem/ einen passenden Bedarf dazu.

Also, wer das braucht, was ich zu bieten habe, ist meine Zielgruppe. …

Allgemein, Blog, Blog-Parade, Selbstmarketing, Selbstpräsentation, Sichtbarkeit »

[19 Feb 2013 | 2 Kommentare | ]

Tweet
Gerade Selbständige holen oft tief Luft, wenn sie die Frage “Und was machen Sie beruflich?” gestellt bekommen. Schließlich will man alles richtig machen und das Gegenüber richtig informieren. Die meisten haben ja den Spruch: “Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance”, schon zu oft gehört.
Heute beantworte ich diese Frage: Wenn ich mich in Business-Kontext vorstelle (oder auch im privaten, wenn die Frage gestellt wird), dann läuft das Gespräch oft auf ähnliche Weise ab:
Ich sage:
“Ich berate Menschen. Das sind Menschen, die lernen wollen andere auf sich aufmerksam zu machen …

Blog, Blog-Parade, Selbstpräsentation, Souveränes Auftreten »

[10 Feb 2013 | 2 Kommentare | ]
Eine Frage bringt zum Stottern: “Was machen Sie beruflich?”

Tweet
Es ist doch immer wieder interessant, wie diese kurze Frage: “Was machen Sie beruflich?” all die bis dato ausgestrahlte Souveränität in Sekundenschnelle verschwinden lassen kann: es wird gehüstelt, gestottert und ganz weit ausgeholt mit ordentlich Röte im Gesicht ;-). Kommt Ihnen bekannt vor? Glaube ich sofort! Ist nämlich nichts besonderes, sondern ein Massenphänomen. Gerade Selbständige unterschiedlichen Couleurs scheinen es besonders schwer zu haben, diese Frage ohne Chaos im Kopf und deutliche Stress-Zeichen zu beantworten.
Es ist natürlich so, dass die Berufe heute im Vergleich zu früher spezialisierter und komplexer geworden sind. …