Home » Allgemein, authentisch sein, Entscheidungen

Nur ich weiß, wer ich bin

4 Februar 2012 Keine Kommentare PDF

Vor einiger Zeit ist mir dieses Zitat in die Hände gefallen und ich habe mich sofort “verliebt” – so viel sagt es doch aus!

“Es herrscht eine sehr geringe Übereinstimmung zwischen dem, was man ist, und dem, was andere denken, das man ist, beziehungsweise dem, was sie sagen, das sie denken, was man ist. Aber man muss das alles mit Humor zu nehmen wissen.” (Albert Einstein)

Grossartig, oder?!

Wir selbst kennen uns am besten. Und nur wir selbst wissen auch, was uns gut tut und was nicht. Und nur wir selbst wissen, ob und wann wir wirklich authentisch (oder echt/wahrhaft) sind und wann nicht.

Ich finde, dieser Gedanke entlastet irgendwie. Wenn ich selbst weiß, dass ich danach gehandelt habe, wie mein Instinkt es mir empfohlen hat, dann könnte mir es doch egal sein, wie es außen ankommt. Vorausgesetzt, ich verletze die Grenzen anderer Menschen nicht. Oder?!
Gerade die Menschen, die sich selbst über die Rückmeldung von außen definieren, sollten hier aufhorchen!

Ich bin sehr dafür, dass wir uns von der Steuerung von außen lösen und unser Leben, gerade im Beruf, selbst in die Hand nehmen. Jede/r für sich! Dann wird die Gefahr eines Burnouts sich rapide verringern, da können Sie sich sicher sein. Denn wie Sie in dem Welt-Artikel “Ausgetickt?” nachlesen können, wird der größte Stress durch die Fremdsteuerung und die Ohnmachtsgefühle verursacht.

In diesem Sinne, ein sonniges, selbststeuerndes Wochenende wünsche ich Euch und Ihnen!

Ihre/Eure

Natalie Schnack

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.

Abonnieren Sie meinen Newsletter (Jederzeit wieder abbestellbar)