Wenn Fachwissen nicht ausreicht: Tipps für introvertierte Projektmanager

Für alle Projektmanager, die sich mit der Vermarktung ihrer Projekte schwer tun, habe ich für das Blog „Projekte leicht gemacht“ einen Gastbeitrag geschrieben:

Klappern gehört zum Projekt!

„Klappern gehört zum Handwerk”: Reputation, Relevanz, Reichweite – das Trio der modernen Aufmerksamkeitsökonomie beflügelt längst nicht nur die Karrieren sondern auch die Projekterfolge. Wer als Projektmanager denkt, dass der Erfolg allein an der Fachexpertise festgemacht werden kann, täuscht.

Als Projektmanager hat man Überzeugungsarbeit in verschiedene Richtungen zu leisten: „nach oben“ Richtung Chef, „nach unten“ an das Projektteam, „auf gleicher Ebene“ gegenüber Kollegen. Schließlich ist man das Gesicht und die Stimme des Projektes. Also heißt es, positiv aufzufallen, erzielte Erfolge zu präsentieren und zu inszenieren, um alle (un-)mittelbar Beteiligte über längere Zeiträume bei der Stange zu halten. Klappern gehört nun mal zum Geschäft – auch im Projektbusiness.

Doch nicht jeder ist zum Klappern gemacht, das kann (und will) nicht jeder. Nicht gerade wenigen ist das unangenehm, peinlich geradezu, sich selbst in Szene zu setzen. Und dann? Pech gehabt??

Den ganzen Artikel im unter projekte-leicht-gemacht.de lesen

Willst du über die neuen Tipps

informiert werden?

Hidden Content

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.