Möchten Sie sichtbar sein? Dann kommen Sie an Ihren Stärken und Schwächen nicht vorbei

Sichtbar sein bedeutet: ich kenne meine Stärken und Schwächen und stehe dazu
Sichtbar sein bedeutet: ich kenne meine Stärken und Schwächen und stehe dazu

Wie angekündigt, widme ich mich in meinen kommenden Artikeln den einzelnen Punkten der Sichtbarkeit. Den Anfang mache ich heute mit “… ich kenne meine Stärken und Schwächen und stehe dazu“.

Das Thema Stärken und Schwächen an sich ist ein Riesenthema. Denn es geht für Sie nicht nur darum, sich von allen Seiten zu kennen, was an sich schon ein taffer Wunsch ist, sondern auch noch darum, sich mit all dem zu akzeptieren. Im Buch „Leise überzeugen. Mehr Präsenz für Introvertierte“ habe ich dem das ganze Kapitel „Ein starkes inneres Leitbild als Fundament“ gewidmet. Man könnte damit aber ganze Bücher füllen …

Es ist überhaupt leicht so dahin gesagt, dass es wichtig ist, die eigenen Stärken und Schwächen zu kennen und zu ihnen zu stehen. Es gibt natürlich Menschen, für die es selbstverständlich ist. Für die meisten aber nicht, glauben Sie es mir! Und da hilft es wenig, dass „schlaue“ Leute einem immer wieder unter die Nase reiben, dass man sie eben nicht so richtig kennt und bei Bedarf abrufen kann, wie z.B. klassischer Weise im Bewerbungsgespräch, wo explizit danach gefragt wird.

Andererseits geht es hier um Sichtbarkeit. Und man kann ja auch nur das sichtbar machen, was man selbst kennt und gern von sich zeigt. Daher ist das mit den Stärken und Schwächen so so so enorm wichtig!

Nur will ich Ihnen nicht vorgaukeln, dass das ruck zuck mal eben getan ist. Mein Ziel ist es daher, Sie dabei zu unterstützen, sich selbst zu reflektieren und das Thema Stärken & Schwächen sowie deren Akzeptanz als ein längerfristiges Projekt zu verstehen. Das heißt, es geht nicht darum, ob Sie jetzt herunterbeten können, dass Sie „teamfähig, motiviert oder belastbar“ sind. Sondern darum, wie es Ihnen mit diesem Thema geht und was Sie machen können, wenn Sie hier Handlungsbedarf sehen.

Den ersten Schritt haben Sie schon getan, als Sie letztens die einzelnen Punkte der Sichtbarkeit auf einer Skala von 0-10 bewertet haben. Sonst holen Sie es bitte jetzt nach, bevor wir hier weiter machen.

Ihre Stärken

Was nach meiner Ansicht Stärken sind und wie man sie am besten findet und formuliert, dazu habe ich ja schon einiges geschrieben, hier können Sie es nachlesen:

Eine Zusammenfassung davon finden Sie in meinem Newsletter „Deine Stärken sind deine Stärken, sind deine Stärken – akzeptiere das!“ .

Ihre Schwächen

Mit den Schwächen habe ich mich hier noch nicht explizit befasst. Zum einen liegt es daran, dass ich selten Menschen erlebe, die nicht auf Anhieb mindestens 3-5 eigene Mängel aus dem Ärmel schütteln können, weil die Schwächen insgesamt sehr viel präsenter sind. Andererseits arbeite ich als NLPlerin* gern, wie man so schön sagt, ressourcenorientiert. Das bedeutet, ich lege den Fokus lieber auf das Positive. Denn die meisten kommen ja ins Coaching nicht, weil sie vor Selbstbewusstsein bersten. Da ist es an mir als Coach, für mehr Gleichgewicht in der Selbstwahrnehmung des Coachees zu sorgen und die Aufmerksamkeit vom Negativem auf das Positive zu lenken.

Was mich allerdingst immer wieder erstaunt ist Folgendes: Wir haben unsere Schwächen zwar für uns selbst sehr präsent, aber keiner darf um Gotteswillen etwas davon mitbekommen. Das liegt sicher an der Angst vor Status-Verlust. Was irgendwie albern ist, weil ein Außenstehender oft vielmehr sieht, insbesondere das was wir mühsam zu verstecken versuchen. Aber auch das ist normal und macht gar nichts, so lange man bereit ist sich da selbst auf die Spur zu kommen ;-).

Kurzum: Im Sinne der Selbstakzeptanz und damit im Sinne der Sichtbarkeit, halte ich es für enorm wichtig, sich der Stärken und Schwächen bewusst zu werden und zu lernen dazu zu stehen.

Die nächsten Artikel widme ich den Schwächen und dem Umgang mit ihnen sowie den Schritten, die Sie in Richtung Selbstakzeptanz gehen können. Bleiben Sie dran!

Ihre Natalie Schnack

 

Willst du über die neuen Tipps

informiert werden?

Hidden Content

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.