Das Jahr 2014 – weiter unterwegs in Sachen Sichtbarkeit

Teile diesen Beitrag

2014Ein glückliches Jahr 2014 wünsche ich Ihnen!

Ich finde es unglaublich, dass heute schon 10. Januar ist – 10 Tage in diesem neuen Jahr sind bereits verstrichen. Empfinde ich es nur so, dass mit dem Alter die Zeit immer schneller läuft, oder geht es Ihnen genau so?

Und genau deswegen finde ich es wichtig, einen Jahresrückblick (wie schon 2011 und 2012) zu machen und auch von meinen Plänen für das angebrochene Jahr zu sinnieren. Sonst rast alles an einem vorbei, ohne dass man es zur Kenntnis nimmt ;-).

Im vergangenen Jahr habe ich tolle Menschen sichtbar gecoacht: Selbständige, Angestellte und Bewerber. Vielen herzlichen Dank für die wunderbare Zusammenarbeit, liebe Kundinnen und Kunden! Ich freue mich auf die Fortsetzung im Sinne Ihrer Sichtbarkeit!

Für meine eigene Sichtbarkeit habe ich auch so einiges auf die Beine gestellt.

Die vier Highlight 2013:

1. Bücher

Wie Sie sicher wissen, habe im letzten Jahr zwei Bücher geschrieben:

Das war ein hartes Stück Arbeit, das können Sie mir glauben! Was ein Glück, dass ich mich von der besten Schreibcoach hab begleiten lassen: Gitte Härter. Sie hat mich gekonnt durch alle Tiefs geführt. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen, denn es kamen echt gute Ratgeber zustande – das kann ich wirklich ohne falsche Bescheidenheit behaupten.

2. NLP-Ausbildung

Ende 2012 habe ich mit NLP (Neurolinguistisches Programmieren) angefangen, 2013 habe ich dann nach der Practitioner-Zertifizierung dann noch die Coach-Ausbildung angeschlossen und bin somit eine ausgebildete Coach DVNLP.

Ich war anfangs sehr skeptisch, was das NLP angeht, doch mein NLP-Lehrer Ralf Stumpf hat alle Zweifel ausgeräumt und mir gezeigt, das NLP mehr als eine Ansammlung von Werkzeugen sein kann. Es ist in erster Linie eine besondere Art der Kommunikation, die sich an dem Gegenüber orientiert. Und die darauf abzielt, die in jedem Menschen bereits vorhandenen Ressourcen bewusst zu machen und zu aktivieren.

3. Presse

Bereits 2012 fing ich an, regelmäßig Presse zu machen. 2013 im Zusammenhang mit der Bucherscheinung kam so richtig Fluss in die Sache. Ich habe eine Vielzahl an Interviews gegeben, die in DIE WELT, Tagesspiegel, Hamburger Abendblatt und vielen weiteren Zeitungen und Online-Portalen erschienen sind. Die  Presse-Unterstützung von Karriereexperten.com – einem Berater- und Coachingnetzwerk rund um Beruf, Job und Karriere – war dabei wirklich unschätzbar! Hier finden Sie alle relevanten Erscheinungen.

4. Social Media

Nach dem ich 2011 mit Social Media angefangen habe, merke ich immer mehr, wie wichtig es war, rechtzeitig zu starten. Denn heute habe ich 520 Fans meiner Facebook-Seite und 1555 Follower auf Twitter. Ich bin auch auf XING und Google+ regelmäßig aktiv.

Mein wichtigstes Kanal ist definitiv Facebook. Einerseits, weil mit diese Plattform am meisten Spaß macht und andererseits gewinne ich darüber tatsächlich Kunden.

Mein Fazit 2013: Ich habe im letzten Jahr viele neue Dinge gemacht und ich habe das, was ich in den Jahren davor gestartet habe, erfolgreich fortgeführt. Mein Ziel war, selbst sichtbarer zu werden, was mir sehr gut gelungen ist.

Was steht für 2014 an:

1. Buch und Presse

Gerade bin ich dabei, die letzten Korrekturen in Buch „Leise überzeugen“ zu machen, dann geht das Buch in den Druck. Im Februar, parallel zur Bucherscheinung, steht eine intensive Pressearbeit auf dem Plan.

2. Blog

Mein Blog wächst seit Jahren kontinuierlich, was die Besucherzahlen angeht, das ist wirklich toll!

Bisher habe ich meine Beiträge eher spontan geschrieben, je nach dem, was mich gerade bewegt hat. Jetzt habe ich Themenbereiche definiert, zu den ich schreiben werde, die noch enger das Thema Sichtbarkeit einkreisen.

Außerdem stehen einige technischen Veränderungen an, die die Bedienung meiner Webseite noch komfortabler machen werden.

3. Ausbildungen

Jedes Jahr mache ich eine große Ausbildung. Für dieses Jahr plane ich eine Psychodrama-Ausbildung zu machen. Ich denke, dass mir dadurch noch besser die Verbindung zwischen NLP, Innerem Team und Improvisationstheater im Coaching gelingen wird.

Das Improvisationstheater ist für mich nach wie vor sehr wichtig, auch hier habe ich schon einige Workshop und Trainings eingeplant.

4. Vorträge und Kurzworkshops

In diesem Jahr habe ich mich endgültig entschieden, keine Seminare mehr zu geben. Dafür will ich lieber mehr Kurzworkshops und Vorträge zur Sichtbarkeit halten. Die ersten Termine stehen schon grob fest:

Es geht also weiter auf dem Weg meiner eigenen Sichtbarkeit und im Sinnen der Sichtbarkeit meiner Kunden!

Ps.: Und wie sieht es mit Ihrer Sichtbarkeit aus?

———————————————————————————————–
Dieser Artikel ist mein Beitrag zur Blogparade von Peer Wandiger.

Teile diesen Beitrag

Danke, dass du zu Ende gelesen hast!

Gefällt dir das was ich schreibe? Dann trag deine E-Mail-Adresse ein und ich informiere dich, so bald es hier Neues gibt!

Ich hasse Spam. Und gebe niemals deine Daten weiter.

0 Kommentare, sei der nächste!

  1. Natalie, sehr schön, dass du mal untereinander aufgelistet haben, was im letzten Jahr alles bei dir gelaufen ist (Respekt – das war enorm viel!!!). Ich habe mir angewöhnt, während des Jahres sofort jeden wichtigen Schritt in einer Exceltabelle festzuhalten, damit ich nicht am Ende des Jahres sage: „Hä – war da was?“ So habe ich für mich sichtbar gemacht, wie viel ich auf den Weg gebracht habe (und konnte es dann auch in den nächsten Newsletter packen).

    Auch ich werde in ein paar Wochen regelmäßig bloggen und die Webseite wird auf „responsive“ umgebaut, so dass man die Beiträge bequem lesen kann, wenn einem gerade die U-Bahn vor der Nase weggefahren ist :-). Facebook habe ich im Frühjahr letzten Jahres für mich entdeckt – und ja, auch für mich ist es das Medium, was mir am meisten Freude macht. Außerdem hat es aus mir die Fähigkeit herausgekitzelt, tatsächlich drei bis fünfmal die Woche einen kleinen Post verfassen zu können.

    Viele Grüße und viel Erfolg weiterhin! Das Buch „Leise überzeugen“ werde ich mir sicher kaufen! Du wirst seine Erscheinung ja sicher nochmal bekanntmachen.

    Sylvia

    1. Liebe Sylvia,

      vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Tolle Idee, eigene Erfolge in einer Tabelle zu sammeln – sehr pragmatisch, das gefällt mir!
      Für mich ist es sehr spannend zu lesen, was bei Dir in Sachen Sichtbarkeit für das neue Jahr ansteht.

      Und natürlich freue ich mich sehr über Dein Interesse an „Leise überzeugen“, klar, ich werde darüber berichten 🙂

      Herzliche Grüße
      Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *