Buchautoren leben von…

Dieses Leserfeedback habe ich von Tina Steffen bekommen
Dieses Leserfeedback habe ich von Tina Steffen bekommen

… den Lesern. Erst recht, wenn Sie sich melden und über Ihre Erfahrungen mit meinem Buch 30 Minuten Selbstbehauptungberichten – da geht natürlich mein Herz auf!

Hier sind einige Feedbacks:

„Hallo Frau schnack ich habe ihr Buch schon x mal gelesen super wünsche das das neue Buch auch so ein Erfolg wird.“

„…habe bei Amazon noch 3 Bücher bestellt für Freunde die waren ganz begeistert.“

„…eben hatte ich Besuch die waren begeistert von dem Buch wollen sich auch bestellen.“

„…habe noch ein paar Bücher bei Amazon bestellt. Alle die es bei mir sehen und rein schauen sind begeistert.“

„Sie wissen gar nicht wie Ihr Buch positiv auf mich wirkt, deshalb meinen Dank!“

„… habe heute wieder ihr Buch gelesen das gibt Kraft ich lese es jeden Tag.“

„Ihr Buch ist ein Renner. Amazon hat nur noch ein paar auf Lager. Haben noch eins bestellt für Freunde zum Geburtstag.“

„Liebe Natalie, ich habe Dein Buch gelesen. Ich fand es klasse. Wenn ich Luft habe, schreibe ich eine Kritik bei Amazon.“

„Hallo Natalie, heute habe ich die Ratschläge aus deinem Buch zu den einzelnen Lebensbereichen bearbeitet. Mir ist ganz viel klar geworden. Herzlichen Dank dafür!“

„… das ist mein absolutes Lieblingsbuch geworden.“

Bei Amazon gibt es derzeit sechs schöne Rezensionen: Bei Amazon lesen
Ich freue mich natürlich auf jede weitere!

Und zu guter letzt noch Blogbeiträge über mein Buch:

Sandra Schleicher schreibt:

„Natalie Schnack beschreibt in ihrem Buch “30 Minuten Selbstbehauptung” sehr anschaulich die Statusregeln. Diese sind aus dem Improvisationstheater übernommen. Es geht um die Unterscheidung von Hochstatus (Überlegenheit), Tiefstatus (Unterlegenheit) und – ganz wichtig – die Status-Wippe für gelungene Kommunikation.“ Die ganze Bewertung im Blog von Sandra Schleicher lesen

Der Filter schreibt:

„Der Gabal-Verlag gibt eine Reihe von kleinen Büchern heraus, die den Slogan zeigen: „In 30 Minuten wissen Sie mehr!“. Kann ein Buch auf 96 kleinen Seiten ein Thema ordentlich beleuchten? Bleibt Wichtiges auf der Strecke? Ist wenig nicht automatisch zu wenig?

Ich habe versucht, diese Fragen mit dem Bändchen „Selbstbehauptung“ von Nathalie Schnack zu beantworten.“  Den ganzen Blogbeitrag lesen

 

Vielen Dank an Euch alle, die das Buch lesen, die sich mit mir freuen, die mir schreiben!

Herzliche Grüße

Eure / Ihre Natalie Schnack

ps. es gibt auch schon reichlich Presse zum Buch, weitere folgt… 😀

Willst du über die neuen Tipps

informiert werden?

Hidden Content

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.